„Ja“ sagen, oder „Ja“ tun? (Challenge)

Jesus sagt:
28 Was meint ihr? Ein Mann hatte zwei Söhne. Er ging zum ersten und sagte: Mein Sohn, geh und arbeite heute im Weinberg!
29 Er antwortete: Ja, Herr!, ging aber nicht.6
30 Da wandte er sich an den zweiten Sohn und sagte zu ihm dasselbe. Dieser antwortete: Ich will nicht. Später aber reute es ihn und er ging doch.
31 Wer von den beiden hat den Willen seines Vaters erfüllt? Sie antworteten: Der zweite. Da sagte Jesus zu ihnen: Amen, das sage ich euch: Zöllner und Dirnen gelangen eher in das Reich Gottes als ihr.
32 Denn Johannes ist gekommen, um euch den Weg der Gerechtigkeit zu zeigen, und ihr habt ihm nicht geglaubt; aber die Zöllner und die Dirnen haben ihm geglaubt. Ihr habt es gesehen und doch habt ihr nicht bereut und ihm nicht geglaubt.
Gott braucht Menschen, die nicht nur jaja sagen, sondern die seinen Willen TUN. Raffen wir uns in dieser Woche auf: Das was wir als richtig erkannt haben, auch wirklich zu tun. Auch wenn es im Kleinen ist: Es kann der Anfang von etwas Großem sein, wenn wir durch diese Entscheidung dem gelebten Evangelium näher kommen.

Die Challenge der Woche ist ein praktischer Impuls, den man sich – ausgehend von der Sonntagspredigt – mit in die Woche nehmen kann. Weil Christlicher Glaube nicht Theorie, sondern Praxis ist.

Kommentare sind geschlossen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑